Afrika/kenia

 

Dieses Projekt des Vereins Schüler helfen e.V. widmet sich den Menschen in Mamba Village und Ukunda im Südosten Kenias. Die Orte liegen an der Küste des Indischen Ozeans und sind Teil der Provinz Coast. Das soziale Projekt basiert auf der Zusammenarbeit mit unserem Partnerverein Wir helfen in Afrika e.V., Gelnhausen, der im Jahr 2010 gegründet  wurde.  Damals richtete sich die Unterstützung auf die Versorgung mit Lebensmitteln nach einer Missernte.

 

Heute liegen die Schwerpunkte auf der Versorgung mit Wasser und Medizin, der Arbeitsbeschaffung, der Vermittlung von Patenschaften, sowie dem Bau und der Unterhaltung von Waisenhäusern, Kindergärten und Schulen. Unser soziales Projekt möchte mit seinen Spendenaktionen  insbesondere die Schulen unterstützen. Die Maßnahmen orientieren sich an den Bedürfnissen  vor Ort und werden mit einheimischen  Sachkundigen  abgesprochen. Umsetzung und Verlauf der Projekte werden kontinuierlich von Mitgliedern des Vereins  Wir helfen in Afrika e.V. kontrolliert.

 

Im Schuljahr 2014/15 waren unsere Spenden der Behandlung von 200 Schulkindern und deren Familien gewidmet, die von einem Parasiten befallen waren. Bei dem Parasiten handelt es sich um Tunga penetrans, oder umgangssprachlich Jigger, einen Sandfloh, der sich unter Fuß- und Fingernägel sowie in die Haut gräbt, um seine Eier dort zu legen und dabei die betroffenen Hautpartien infektionsanfällig macht. Die Entzündungen führen häufig zu solch starken Juckreizen, dass die Betroffenen nachts nicht schlafen können und dann am nächsten Tag nicht fit für Schule oder Arbeit sind.

 

Auch mit Sachspenden helfen wir vereinzelt. So konnten im Schuljahr 2015/16 insgesamt 300 gebrauchte Brillen an die Mitglieder des Wir helfen in Afrika e.V. übergeben werden.

 

Das Versenden von Lehrbüchern ist mit enormen Transportkosten verbunden, sodass hierfür Geldspenden eine effektivere Lösung darstellen.  Im Schuljahr 2016/17 flossen 1.700 EUR aus unseren Spendenaktionen in Schulbücher für die Oasis Academy und die Renate School in Mamba Village.

 

Unser Schulfest stand in diesem Schuljahr unter dem Motto: „Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten“. Unsere Oberstufenschüler informierten anhand von Ausstellungen, Vorträgen und Filmdokumentationen über die Notwendigkeit zur Unterstützung afrikanischer Länder auf oberster politischer Ebene und diskutierten Umsetzungsmöglichkeiten in Gesprächsrunden. Herr Günther, der Vorsitzende unseres Partnervereins Wir helfen in Afrika e.V. informierte die Oberstufenschüler über die Vielzahl der ehrenamtlichen Möglichkeiten zur Hilfe in Kenia.

 

 

Verantwortlich: Anke Hölzer
Wir helfen in Afrika e. V.
Am Stempelberg 3
63571 Gelnhausen